Aktionsbündnis für barrierefreie Informationstechnik, AbI-Projekt - Barrieren abbauen - mit leichter Sprache!

Navigation

Servicenavigation

Inhalt

Barrieren abbauen - mit leichter Sprache!

21.11.2006

Viele Menschen haben Probleme damit, Sachverhalte zu verstehen, die kompliziert formuliert sind. Für Menschen mit Lernschwierigkeiten sind komplizierte Texte oft eine genauso große Barriere wie eine hohe Treppe für einen Rollstuhlfahrer.

In Münster fand am Freitag, den 17. November zu diesem Thema eine Tagung statt:
"Texte in leichter Sprache - die können alle verstehen!"

"Mentale Imagination besitzt die Abilität durch Kontinentaldrift kausierte Gesteinsformationen in ihrer lokalen Position zu transferieren."

Alles verstanden? Falls Sie Probleme hatten den letzten Absatz zu verstehen, lassen Sie sich keine grauen Haare wachsen. Es handelt sich übrigens um das bekannte Sprichwort: "Der Glaube kann Berge versetzen."

Auf der sehr gut besuchten Tagung in Münster wurde zunächst für all diejenigen, die den Begriff "leichte Sprache" noch nicht kannten, erklärt worum es dabei eigentlich geht.

Informationen zu leichter Sprache finden Sie über das Informationsportal "Web ohne Barrieren" - wob11 in unserer Sammlung von Verweisen im Bereich "Leichte Sprache, Lesbarkeit und Verständlichkeit".

Außerdem wurden auf der Tagung verschiedene Projekte vorgestellt:

Weitere Beispiele für Internetangebote, die versuchen leichte Sprache zu benutzen oder sich anders um Verständlichkeit bemühen, finden Sie über das Informationsportal "Web ohne Barrieren" - wob11 im Bereich "Gute Beispiele".

Im "Netzwerk für Leichte Sprache" haben sich Organisationen aus Deutschland und Österreich zusammengeschlossen, um gleiche Informationsmöglichkeiten für alle durchzusetzen. In unserer komplizierten Welt sollte Sprache keine unnötige Barriere sein.