Aktionsbündnis für barrierefreie Informationstechnik, AbI-Projekt - DGS-Umfrage

Navigation

Servicenavigation

Dokumentation des AbI-Kongresses

Titelblatt der Kongress-Dokumentation
Zur Dokumentation

AbI-Meldestelle:

Melden Sie Barrieren im Web der Meldestelle für Webbarrieren.

Inhalt

DGS-Umfrage

02.06.2005

Wir untersuchen Gebärdensprache im Internet

Direkt zum Fragebogen.

Bitte beachten Sie auch das Diskussionspapier " Gebärdensprache für gehörlose Menschen im Internet " auf dem Informationsportal www.wob11.de.

Keine Barrieren im Internet

Menschen mit vielen unterschiedlichen Behinderungen wollen das Internet ohne Probleme nutzen. Deshalb fordern sie, alle Barrieren im Internet abzubauen. Die BITV ist eine gesetzliche Vorschrift zum Abbau von Barrieren im Internet. Viele Barrieren werden durch die Regeln der BITV beseitigt. Dies bringt Vorteile für viele Nutzer des Internets ohne große Mehrarbeit.

Verschiedene Anforderungen bei verschiedenen Behinderungen

Oft werden die Barrieren von blinden und sehbehinderten Menschen betrachtet. Die Probleme gehörloser Nutzer wurden in der Öffentlichkeit seltener besprochen und berücksichtigt. Daher befasst sich das AbI -Projekt jetzt verstärkt mit der Beseitigung von Barrieren für gehörlose Nutzer.

BITV und angemessene Sprache, genügt das?

Die BITV verlangt, die Information soll für alle leicht verständlich sein. ("in der einfachsten dem Inhalt angemessenen Sprache zu präsentieren"). Zusätzlich wird verlangt, Texte mit Bildern, Ton oder Film besser verständlich zu machen. Das hilft schon vielen Menschen mit unterschiedlichen Behinderungen. Leider ist das nicht für alle Menschen ausreichend.

Information in einfacher Sprache und DGS (Deutsche Gebärdensprache)

Die meisten gehörlose Menschen sprechen mit den Händen, Gesichtsausdrücken und dem Oberkörper in einer Zeichensprache. Diese Gebärdensprache ist eine Sprache für die Augen. Die gehörlosen Menschen verstehen sie sehr gut. Deshalb möchten sie Informationen lieber in Deutscher Gebärdensprache als in geschriebenen Texten. Das ist im Internet mit Filmen in Gebärdensprache möglich.

Ein Versuch soll mehr Erfahrung sammeln

Wir möchten mehr Erfahrung sammeln, dazu brauchen wir Ihre Hilfe!

Wie nutzen gehörlose Menschen die Gebärdensprachvideos, welche Problem haben sie mit diesen Videos? Das hat noch niemand richtig untersucht. Deshalb hat AbI zwei Gebärdensprachvideos machen lassen. Sie sind auf den Internetseiten des AbI-Projektes zu sehen. Alle sind eingeladen, die Videos anzusehen und ihre Erfahrungen an uns zu schicken.

Viele Fragen

Viele Fragen können nur mit Hilfe der Benutzer beantwortet werden. Bitte nehmen Sie an unserer Umfrage teil:

Verständnis

Verstehen Sie die Informationen in den DGS Videos?





Informationen in einfacher Sprache

Hilft Ihnen die Information in leicht verständlicher Sprache?


DGS-Videos

DGS-Videos über Navigation

Sind die Informationen über Navigation, wie man die Internetseite nutzen kann, für Sie hilfreich?


Ladezeiten

Wie sind die Ladezeiten der DGS Videos?





Bildqualität

Wie ist die Bildqualität der DGS-Videos?





Helfen DGS-Videos auch anderen Menschen?

Hilft ein DGS-Video mit Ton und Untertitel in leicht verständlicher Sprache auch anderen Menschen, z.B. blinden, lernbehinderten, spätertaubten Menschen, oder Menschen, die nicht lesen können?


Sie sind selbst


Kommentare / Weitere Ideen
E-Mail
Ich nutze das Internet:

Absenden

Letzte Aktualisierung am 20.03.2006